Distanceteaching
virtuelles Lehren und Lernen

Veranstaltungen 


Der Großteil meiner Veranstaltungen sind sogenannte Abruf-Seminare, d. h. ein Personalrat, Schule, Verein oder Unternehmen bucht ein Seminar und ich erstelle eine Veranstaltung gezielt für diesen Personenkreis entsprechend deren Ressourcen und Bedürfnissen.  






Starthilfe für den Online-Unterricht
mit BigBlueButton

04.05.2021 

15:00 – 17:00

 

Dieses Grundlagenmodul richtet sich an alle, die fähig sind Kamera und Mikrofon anzuschalten und sich in die Videokonferenz einzuloggen. Aber wie kann in dieser Veranstaltung durch geschickte Nutzung von Chat, Bildschirmteilung und passender technischer Moderation ein Unterrichtsraum geschaffen werden? Hier bietet dieses Modul einen Einstieg.

Zielgruppe: BigBlueButton-Einsteiger*innen

LEA 

Nr. B8354 

50 € regulärer Preis 

30 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 

Anmeldung 




Online-Unterricht
mit BigBlueButton für Fortgeschrittene

06.05.2021

15:00 – 17:00

Für alle die schon etwas Erfahrung mit Online-Unterricht sammeln konnten ist dieses Modul gedacht, um v.a. auszuarbeiten, wie Interaktion erzeugt werden kann durch Features wie Umfrage, geteilte Notizen, Whiteboard oder auch die Nutzung der Breakout-Rooms. Solche Features sind im Open-Source Videokonferenz-Programm BigBlueButton bereits enthalten, aber es können natürlich auch externe Tools wie z.B. Mentimeter, Scrumblr oder Etherpad zusammen mit BBB genutzt werden.

Die Schulung findet auf einer datenschutzsicheren Online-Plattform statt, die auf BigBlueButton basiert. 

Zielgruppe: BigBlueButton-Fortgeschrittene
   

LEA

Nr. B8378

Anmeldung 

50 € regulärer Preis 

30 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 





Bewährte Methoden aus der Präsenz gekonnt einsetzen im Online-Unterricht

10.05.2021

15:00 – 17:00

Die Schließung des Präsenzunterrichts von Schulen im März 2020 führte zu der wohl bis dahin intensivsten Bewegung in Richtung der Digitalisierung an Schulen. Nicht nur die anspruchsvollen technischen Anforderungen für den synchronen Fernunterricht, sondern auch angepasste Methoden für den virtuellen Unterricht waren plötzlich in aller Munde. In dieser zweiteiligen Veranstaltung sollen die bis dahin gefundenen Wege und Irrwege vorgestellt werden und sich über die verschiedenen Lösungsansätze zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten ausgetauscht werden. Die Teilnehmenden lernen technische Grundlagen und hilfreiche Werkzeuge zur didaktischen Umsetzung ihrer bewährten Methoden aus dem Präsenzunterricht in Online-Formaten kennen.

LEA

Nr. M8379 

Anmeldung 

55 € regulärer Preis 

39 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 





Technischer Support

Europäische Gesellschaft(en) zwischen Kohäsion und Spaltung

Trinationale Tagung der DGSA, OGSA, SGSA


23.-24.04.21




Soziale Kohäsion herzustellen und zu bewahren ist eine der zentralen aktuellen Herausforderungen europäischer Gesellschaften. Dabei ist es auch für die Profession Soziale Arbeit von Bedeutung, nach ihrem Beitrag zum Herstellen oder auch zum Verhindern sozialer und gesellschaftlicher Kohäsion zu fragen.

Für die DGSA fungiert sie als Jahrestagung und findet in Kooperation mit der Fakultät Soziale Arbeit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut statt. Die ursprünglich für April 2020 in Landshut geplante Tagung findet online statt. Es ist gelungen, dass Programm fast vollständig aufrechtzuerhalten und in digitale Formate zu überführen. Zusätzlich wird es eine Abschlussdiskussion geben, die die Auswirkungen der Pandemie thematisieren wird.

Deutsche Gesellschaft für internationale Arbeit

Österreichische Gesellschaft für soziale Arbeit

Schweizerische Gesellschaft für soziale Arbeit


https://www.dgsa.de/veranstaltungen/trinationale-tagung-2021/





Fach-Vortrag

Auswirkungen von 
Instagram, 
Germany's Next Topmodel & Co. 
auf das Körperbewusstsein junger Menschen

(Online-Reihe  zur Digitalstrategie)

22.04.2021

18:00 –20:00

Bereits seit Jahrzehnten verzerren überproportionale Darstellungen insbesondere von schlanken, makellosen Models die Erwartungen was ein “normaler Körper” ist. Gerade mit dem Fotobearbeitungsprogramm Photoshop wurde über Zeitschriften ein nicht zu erreichendes Idealbild kreiert. Danach wurde auch über Apps wie z. B. Snapchat oder Instagram für alle Smartphone-Besitzer*innen die Forderung nach “den perfekten Anblick” propagiert. Wer mit seiner eigenen Darstellung nicht ins gewünschte Bild passt wird bei Social Media Plattformen wie Tik Tok direkt vor den anderen Nutzer*innen versteckt. Vergleichbar möchten Modeketten wie Zara in ihren Läden auch nur schlanke Menschen sehen und bieten folgerichtig nur kleine Größen an.

Fernsehserien und die zugehörigen Instagram-Stories wie “Germanys next Top Model” geben dieser Entwicklung das zugehörige inhaltliche Programm. Ein Programm das gesehen wird: Etwa 92% der 16jährigen Mädchen gaben bei einer Studie an regelmäßig GNTM zu sehen. 

Warum diese Firmen sich so verhalten ist leicht zu erklären: Es hat sich als sehr lukrativ für ihr Geschäft herausgestellt. Die Auswirkungen auf junge Menschen sind zum Teil sehr negativ. Es entstehen vor allem allgemeine Probleme mit dem Selbstbewusstsein oder auch Essstörungen. Ständig aufgezwungenen Erwartungen entsprechen zu müssen lenkt dann auch davon ab sich z. B. um den eigenen Schulerfolg oder berufliche Perspektive zu bemühen.

Neben anderen Einrichtungen ist die Schule ein Ort indem vor allem präventiv solchen negativen Auswirkungen entgegen gearbeitet werden kann.

Darüber möchte Mathias Weidner (Gender-Experte*, Soziologe* und Volkswirt) in diesem Seminar mit den Teilnehmenden sprechen.

IQSH

PRV0126

Anmeldung und Registrierung 

Teilnahme kostenlos





Diskussion-Veranstaltung

Digitalisierung
und Bildung

15.03.2021

19:00 – 21:00

Nach dem Lockdown im März 2020 war der Wunsch nach virtuellen Begegnungen von Menschen auf einmal brandaktuell. Dies galt plötzlich für alle Lebensbereiche, auch für die schulischen Belange. Die Schulen sollten ja ohnehin digitalisiert werden und erfahren durch Covid-19 einen regelrechten "Digitalisierungsschub".
Aber war vor Corona der Plan hinter der Digitalisierung tatsächlich sich die Option "Homeschooling" für die Hinterhand zu schaffen, falls mal die Schule brennt? Hatten wir bisher den Plan, dass Schüler*innen mit infektiösen Erkrankungen lieber zu Hause bleiben und, sofern es passt, sich online dazuschalten? Oder war es vielleicht der Plan, dass Lehrkräfte als "Springer" dringend benötigte Vertretung per Liveschaltung durchführen?
Was von den technisch Möglichen ist pädagogisch sinnvoll? Welche Funktionen erfüllt die Schule für die Schüler*innen, für deren Eltern oder für die Gesellschaft, und wie lassen sich diese sinnvoll digitalisieren?

LEA

Nr. B8336

Anmeldung 

40 € regulärer Preis 

20 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 





Online-Unterricht
mit BigBlueButton für Fortgeschrittene

15.03.2021

15:00 – 17:00

Für alle die schon etwas Erfahrung mit Online-Unterricht sammeln konnten ist dieses Modul gedacht, um v.a. auszuarbeiten, wie Interaktion erzeugt werden kann durch Features wie Umfrage, geteilte Notizen, Whiteboard oder auch die Nutzung der Breakout-Rooms. Solche Features sind im Open-Source Videokonferenz-Programm BigBlueButton bereits enthalten, aber es können natürlich auch externe Tools wie z.B. Mentimeter, Scrumblr oder Etherpad zusammen mit BBB genutzt werden.

Die Schulung findet auf einer datenschutzsicheren Online-Plattform statt, die auf BigBlueButton basiert. 

Zielgruppe: BigBlueButton-Fortgeschrittene
   

LEA

Nr. B8356

Anmeldung 

50 € regulärer Preis 

30 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 





Start in den Online-Unterricht an Grundschulen

08.03.2021 

15:00 – 17:00

In diesem Modul geht es darum, wie der Online-Unterricht an Grundschulen im Unterschied zum Online-Unterricht für ältere Kinder gestaltet werden sollte. Z. B. sollten viele anregende Bilder und dafür weniger Text verwendet werden. Außerdem liegt der Fokus deutlich stärker auf dem sozialen Miteinander. Zum einfachen Mitmachen werden dann kürzere Sequenzen angeboten und die gemeinsam angesehenen Videos sind kurz und ansprechend. Auch auf gemeinsame Bewegung zusammen vor dem Display wird Wert gelegt.

Bereits nach den ersten Durchläufen dieses Moduls stellt sich heraus, dass sich bereits in der 3. und 4. Klasse oft die Gestaltung des Online-Unterrichtes gar nicht mehr so stark vom Unterricht in höheren Stufen unterscheiden muss. Neben diesen Fragestellungen ist der wichtigste Aspekt dieses Workshops aufzuzeigen: Online-Unterricht in der Grundschule ist möglich!

LEA 

Nr. B8355 

50 € regulärer Preis 

30 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 

Anmeldung 





Starthilfe für den Online-Unterricht
mit BigBlueButton

04.03.2021 

15:00 – 17:00

 

Dieses Grundlagenmodul richtet sich an alle, die fähig sind Kamera und Mikrofon anzuschalten und sich in die Videokonferenz einzuloggen. Aber wie kann in dieser Veranstaltung durch geschickte Nutzung von Chat, Bildschirmteilung und passender technischer Moderation ein Unterrichtsraum geschaffen werden? Hier bietet dieses Modul einen Einstieg.

Zielgruppe: BigBlueButton-Einsteiger*innen

LEA 

Nr. B8354 

50 € regulärer Preis 

30 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 

Anmeldung 





Technischer Support

Webtagung: 

Frauen im Blaumann – Männer im Schwesternkittel


26.02.2021 

9:00 – 17:00

Typische Männer- und Frauenberufe – Klischee oder Realität? Machen junge Menschen ihre Berufswahl noch von alten Geschlechterbildern abhängig? Wie ist es für Frauen, Mechatronik zu studieren und für Männer, im sozialen Bereich zu arbeiten? Welche pädagogischen und politischen Anstrengungen sind nötig, um eine Berufs- und Studienwahl zu ermöglichen, die nicht durch das Geschlecht bestimmt wird? Politische Akteur*innen, Mitarbeiter_innen aus Hochschulen, Schulen und Betrieben und junge Menschen verschiedener Berufe diskutieren über Wege zur Verbesserung der Chancengleichheit und eine Berufswahl ohne Scheuklappen.

Diese Online-Tagung gibt konkrete Impulse für die Praxis der Berufs- und Studienwahlbegleitung aus verschiedenen Blickwinkeln für alle Akteur*innen.

Kooperationsveranstaltung der GEW Baden-Württemberg und der evangelischen Akademie Bad Boll





Methodenvielfalt online – vom Klassenraum ins Internet 

18.02.2020

18:00 –19:30 

Seit März 2020 gibt es zahlreiche neue Erfahrungen mit dem virtuellen Klassenzimmer.

Zu Beginn wurde vieles einfach gehalten, da oft Techniken und Möglichkeiten noch nicht bekannt oder verinnerlicht waren.

Wie können bewährte didaktische Methoden im virtuellen Raum genutzt werden?

Dabei werden wir uns die folgenden Methoden ansehen:

  • Stationenarbeit
  • Gruppenarbeit
  • Murmelgruppe
  •  „think, pair, share“
  • Fishbowl-Diskussion
  • World Cafe
  • „Lernen durch Lehren“ (Schüler*innen bereiten und halten eigene Unterrichtsstunden)
  • Placemat – Platzdeckchen

IQSH


Anmeldung und Registrierung 


Teilnahme kostenlos

Starthilfe für Online-Unterricht

11.02.2021 

18:00 - 20:00

Eine risikofreie Alternative zum Präsenzunterricht  für den Fall erneuter Schulschließungen oder strengen Hygiene-Auflagen.  Wie gestalte ich den Unterricht ansprechend im virtuellen Raum und moderiere dort Diskussionen zwischen Schüler*innen oder dem Kollegium? Wie nutze ich die zahlreichen Möglichkeiten der Digitalisierung, um eine attraktive und effektive Interaktion zu generieren?

IQSH

Anmeldung und Registrierung 

Teilnahme kostenlos





Methodenvielfalt online –
vom Klassenraum
ins Internet 

11.02.2021

10:00 - 12:00

Wie können bewährte didaktische Methoden im virtuellen Raum genutzt werden?

Dabei werden wir uns die folgenden Methoden ansehen:
• Stationenarbeit
• Gruppenarbeit
• Murmelgruppe
• „think, pair, share“
• Fishbowl-Diskussion
• World Cafe
• „Lernen durch Lehren“ (Schüler*innen bereiten und halten eigene Unterrichtsstunden)
• Placemat – Platzdeckchen

GEW Mecklenburg -Vorpommern





Modul Grundschule

08.02.2021

10:00 - 12:00

Online-Unterricht an Grundschulen ist möglich! Speziell für Grundschullehrkräfte hat Mathias Weidner die regulären Schulungen mit Unterstützung erfahrener Lehrer*innen für Online-Unterricht in der Grundschule angepasst. 

Was sollte im Online-Unterricht mit Grundschulkindern anders  gemacht werden als bei älteren Kindern?

  •  Viele anregende Bilder und weniger Text
  •   Deutlich stärkerer Fokus auf das soziale                        Miteinander 
  •   Kürzere Sequenzen zum einfachen Mitmachen
  •    Gemeinsames Ansehen von ansprechenden                kurzen Videos
  •     Zusammen vor dem Display bewegen

GEW Mecklenburg -Vorpommern

BigBlueButton für Unterricht und Konferenzen

Teil 2 für Fortgeschrittene

04.02.2021

16:00 - 18:00

Vorstellung der technischen Grundlagen für den richtigen Zugang  

Einführung in die Grundfunktionen von BigBlueButton  

Gekonntes Präsentieren in Videokonferenzen

GEW Freiburg

Nur für GEW-Mitglieder!

Anmeldung bis zum 07.02.20 unter:

 www.gew-fr.de





BigBlueButton für Unterricht und Konferenzen

Teil 1 für Anfänger

03.02.2021

16:00 - 18:00

Anschauliche Gestaltung von Sitzungen und Unterricht online. 

Aktivierung der Teilnehmenden durch interaktive Elemente, wie Whiteboard und Umfragefunktion. 

Bildung und gezielter Einsatz von Kleingruppen in Videokonferenzen.

 Das Arbeiten in BigBlueButton lässt sich auch auf andere Plattformen übertragen.

GEW Freiburg

Nur für GEW-Mitglieder!

Anmeldung bis zum 01.02.20 unter:

 www.gew-fr.de






Modul Grundschule

28.01.2021

17:00 - 19:00

Online-Unterricht an Grundschulen ist möglich! Speziell für Grundschullehrkräfte hat Mathias Weidner die regulären Schulungen mit Unterstützung erfahrener Lehrer*innen für Online-Unterricht in der Grundschule angepasst. 

Was sollte im Online-Unterricht mit Grundschulkindern anders  gemacht werden als bei älteren Kindern?

  •  Viele anregende Bilder und weniger Text
  •   Deutlich stärkerer Fokus auf das soziale Miteinander 
  •   Kürzere Sequenzen zum einfachen Mitmachen
  •   Gemeinsames Ansehen von ansprechenden kurzen            Videos
  •    Zusammen vor dem Display bewegen

GEW Mecklenburg -Vorpommern


27.12.2020 - 12.01.2021

Winterakademie


Methodenvielfalt online – vom Klassenraum ins Internet 

16.12.2020

18:00 - 19:30


14.12.2020

18:00 - 19:30




Wie können bewährte didaktische Methoden im virtuellen Raum genutzt werden?

 

Dabei werden wir uns die folgenden Methoden ansehen:

 

• Stationenarbeit

 

• Gruppenarbeit

 

• Murmelgruppe

 

• „think, pair, share“

 

• Fishbowl-Diskussion

 

• World Cafe

 

• „Lernen durch Lehren“ (Schüler*innen bereiten und halten eigene Unterrichtsstunden)

 

• Placemat – Platzdeckchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GEW Mecklenburg -Vorpommern

Gekonnte Nutzung von BigBlueButton für Sitzungen und Unterricht

Teil 2 für Fortgeschrittene

 

11.12.2020

 

17:00 - 19:00

 


 

Anschauliche Gestaltung von Sitzungen und Unterricht online

 

Aktivierung der Teilnehmenden durch interaktive Elemente wie Whiteboard und Umfragefunktion
Bildung und gezielter Einsatz von Kleingruppen in Videokonferenzen

 

 

Beide Teile sind unabhängig voneinander buchbar!
Das Arbeiten in BigBlueButton lässt sich auch auf andere Plattformen übertragen.

 


GEW Freiburg

Nur für GEW-Mitglieder!

Anmeldung bis zum 07.12.20 

unter: www.gew-fr.de

 

Gekonnte Nutzung von BigBlueButton für Sitzungen und Unterricht

 

Teil 1 für Einsteiger*innen 

 

 

10.12.2020

 

17:00 - 19:00

 

 

Vorstellung der technischen Grundlagen für den richtigen Zugang

 

Einführung in die Grundfunktionen von BigBlueButton
Gekonntes Präsentieren in Videokonferenzen

Beide Teile sind unabhängig voneinander buchbar!
Das Arbeiten in BigBlueButton lässt sich auch auf andere Plattformen übertragen.

 

GEW Freiburg

Nur für GEW-Mitglieder!

Anmeldung bis zum 07.12.20 

unter: www.gew-fr.de

Methodenvielfalt online – vom Klassenraum ins Internet 

09.12.2020

18:00 - 19:30

Seit März 2020 gibt es zahlreiche neue Erfahrungen mit dem virtuellen Klassenzimmer. Zu Beginn wurde vieles einfach gehalten, da oft Techniken und Möglichkeiten noch nicht bekannt oder verinnerlicht waren.

 

Wie können bewährte didaktische Methoden im virtuellen Raum genutzt werden?

 

Dabei werden wir uns die folgenden Methoden ansehen:

 

• Stationenarbeit

 

• Gruppenarbeit

 

• Murmelgruppe

 

• „think, pair, share“

 

• Fishbowl-Diskussion

 

• World Cafe

 

• „Lernen durch Lehren“ (Schüler*innen bereiten und halten eigene Unterrichtsstunden)

 

• Placemat – Platzdeckchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IQSH


Anmeldung und Registrierung 


Teilnahme kostenlos

Einführung in den synchronen Online-Unterricht

18.12.2020 

15.12.2020

 07.12.2020

jeweils 

 16:00 –18:00

Wie funktioniert die Lehre auf Distanz konkret? 

In diesem Seminar bekommen Sie Starthilfe und eine Einführung in die Grundlagen der Online-Lehre. Es werden die Basisfunktionen der verschiedenen Videokonferenz-Lösungen erklärt. Auch praktische eigenständige Programme zur Ergänzung der Videokonferenzen wie "frag.jetzt" oder "Etherpad" werden zusammen ausprobiert.

GEW Mecklenburg -Vorpommern

Professionelle Leitung von Online-Seminaren und Videokonferenzen Teil 2

02.12.2020

17:00 –19:00

Wie gestalte ich den Unterricht ansprechend im virtuellen Raum und moderiere dort Diskussionen zwischen Schüler*innen oder dem Kollegium? 

Wie nutze ich die zahlreichen Möglichkeiten der Digitalisierung um eine attraktive und effektive Interaktion zu generieren?

Nachdem wir uns im Teil 1 die Grundfunktionen und Möglichkeiten des Rede-Managements angesehen haben, sehen wir uns im Teil 2 konkreter an wie Lehrinhalte ansprechend präsentiert und interaktiv gestaltet werden können. 
Außerdem beschäftigen wir uns intensiver damit wie Gruppenarbeiten angeleitet und durchgeführt werden können.  
Es findet ein Austausch statt über Methoden zur Aktivierung der Teilnehmenden zur Mitarbeit und auch wie deren Aufmerksamkeit über längere Videokonferenzen aufrecht erhalten werden kann.
Alle Teilnehmenden sollen nach Möglichkeit eine kurze Präsentation zu einem frei zu wählenden Thema von ca. 3 Minuten und eine Gruppenaufgabe kreieren und vorstellen. 

IQSH

ITO0920

Anmeldung und Registrierung 

Teilnahme kostenlos

Onlineseminar Mitgliederkontakt über GoToMeeting 

für alle GEW-Aktiven, die Besprechungen und Sitzungen mit GoToMeeting planen

01.12.20 16:00 – 19:00 


Im Workshop werden die Grundfunktionen von GoToMeeting vorgestellt. Von 16:00  bis 16:30 Uhr findet ein “Check-In” statt - dieser ist dafür gedacht optionale Probleme mit dem Einloggen, der Kamera oder dem Mikrofon zu beheben. Um 16:30 Uhr beginnt der Workshop  - wie bei jeder guten Veranstaltung gibt es zwischen- durch natürlich auch eine Pause. 

Damit mit der Technik alles klappt, wird erklärt worauf bei der Durchführung einer Online-Sitzung seitens der Moderation und seitens der Teilnehmenden geachtet werden muss. Learning by doing ist hier das Motto.  

Dieser Workshop findet in GoToMeeting statt. 

Dieses Videokonferenzprogramm ist eine nutzer*innenfreundliche Software für Besprechungen, bei denen es darum geht, in kleineren Gruppen gut in (Sicht-)Kontakt zu kommen. 

In diesem Workshop wird gezeigt, wie Besprechungen in GoToMeeting (auch mit etwas größeren Gruppen) beteiligungsorientiert und strukturiert ablaufen können.

Auch praktische eigenständige Programme zur Ergänzung der Videokonferenzen werden zusammen ausprobiert. Es gibt viele Tipps unter anderem  zu Themen wie: 

  • gute Gesprächsleitung durch Gruppenchat 

  • Umfragen und Meinungsbilder abbilden

  • gemeinsam Texte bearbeiten

Konkrete Fragen oder Anliegen können am besten schon bei der Anmeldung angeben werden oder im Workshop eingebracht werden. 

Mathias Weidner schöpft bei seinen Tipps für Lösungen aus einem reichen Erfahrungsschatz als Trainer*, Dozent* und Mitglied im Betriebsrat 4.0 von Lieferando. 

GEW BW

Teilnahme kostenlos und nur für GEW-Mitglieder aus Baden-Württemberg


Anmeldung   






Auswirkungen von Instagram, Germanys Next Top Model & Co. auf das Körperbewusstsein junger Menschen

26.11.2020

17:00 –18:30

Bereits seit Jahrzehnten verzerren überproportionale Darstellungen insbesondere von schlanken, makellosen Models die Erwartungen was ein “normaler Körper” ist. Gerade mit dem Fotobearbeitungsprogramm Photoshop wurde über Zeitschriften ein nicht zu erreichendes Idealbild kreiert. Danach wurde auch über Apps wie z. B. Snapchat oder Instagram für alle Smartphone-Besitzer*innen die Forderung nach “den perfekten Anblick” propagiert. Wer mit seiner eigenen Darstellung nicht ins gewünschte Bild passt wird bei Social Media Plattformen wie Tik Tok direkt vor den anderen Nutzer*innen versteckt. Vergleichbar möchten Modeketten wie Zara in ihren Läden auch nur schlanke Menschen sehen und bieten folgerichtig nur kleine Größen an.

Fernsehserien und die zugehörigen Instagram-Stories wie “Germanys next Top Model” geben dieser Entwicklung das zugehörige inhaltliche Programm. Ein Programm das gesehen wird: Etwa 92% der 16jährigen Mädchen gaben bei einer Studie an regelmäßig GNTM zu sehen. 

Warum diese Firmen sich so verhalten ist leicht zu erklären: Es hat sich als sehr lukrativ für ihr Geschäft herausgestellt. Die Auswirkungen auf junge Menschen sind zum Teil sehr negativ. Es entstehen vor allem allgemeine Probleme mit dem Selbstbewusstsein oder auch Essstörungen. Ständig aufgezwungenen Erwartungen entsprechen zu müssen lenkt dann auch davon ab sich z. B. um den eigenen Schulerfolg oder berufliche Perspektive zu bemühen.

Neben anderen Einrichtungen ist die Schule ein Ort indem vor allem präventiv solchen negativen Auswirkungen entgegen gearbeitet werden kann.

Darüber möchte Mathias Weidner (Gender-Experte*, Soziologe* und Volkswirt) in diesem Seminar mit den Teilnehmenden sprechen.

IQSH

ITO0928

Anmeldung und Registrierung 

Teilnahme kostenlos

Einführung in gendersensible Pädagogik

25.11.2020

17:00 –18:30

Die Frage wie Jungen und Mädchen gleichberechtigt unterrichtet werden können ist genauso alt wie kontrovers und es ist eine wichtige Frage für jede Lehrkraft wie sie damit umgehen soll.

In diesem Online-Seminar klärt Mathias Weidner wichtige Grundbegriffe wie “Gender” und wie pädagogisches Handeln sensibel für Unterschiede von Schülerinnen und Schüler ausgestaltet werden kann. Genauso auch wie das Bewusstsein geschärft werden kann Geschlechter-Stereotypen wie “Mädchen können kein MINT” und “Jungs können keine Sprache” zu erkennen und entgegenzuwirken.Mathias Weidner ist Gender- und Diversity Manager, spezialisiert auf Geschlechter-Stereotypen im beruflichen Umfeld und der Berufswahl. Außerdem lehrt er* in verschiedenen Studiengängen u.a. Ingenieurwesen, Informatik, Soziale Arbeit, Wirtschaft, Gesundheitswesen.

IQSH

ITO0927

Anmeldung und Registrierung 

Teilnahme kostenlos

Geschlechtergerechte digitale Lehre            - -- wie geht das?

24.11.2020

15:00 –18:00

Was ist unser Verständnis von digitaler geschlechtergerechter Lehre

Für wen soll es geschlechtergerecht sein? Die Studierenden? Die Lehrenden? Die Gesellschaft? 

Führt die Adhoc-Online-Lehre zu mehr oder weniger Geschlechtergerechtigkeit in der Lehre? Welche Phänomene der Diskriminierung sind in der virtuellen Lehre neu? Welche gleich? Welche sind im Gegensatz zur Präsenzlehre verschwunden? 

Safe Space vs. Angstraum - Ist die Belästigung im Zoom-Chat das neue Nachpfeifen im Hörsaal?

Präsenz oder Online: Welcher Content und welche Art der Vermittlung ist geschlechtergerecht? 

Easy Access vs. räumliche Ausschlüsse - kommen alle gleich gut und sicher in den virtuellen Raum oder gibt es hier Unterschiede? 

Mit diesen Fragen wollen wir uns im Workshop auseinandersetzen und gemeinsam diskutieren, reflektieren und praxisorientiert üben. 

 Durch fachlichen Input, Reflexionsangebote sowie unterschiedliche praxisorientierte Übungen, sollen die Teilnehmenden gleichermaßen eine Sensibilisierung und Befähigung erhalten die eigene Lehre geschlechtergerechter zu gestalten. 

Im bundesweiten Netzwerk Gender- und Diversity in die Lehre leitet Mathias Weidner die Arbeitsgruppe "Online Tools gemeinsam ausprobieren, erlernen und Methoden zum gender- und diversitygerechten Einsatz erarbeiten"

TH Köln

Einführung in den synchronen Online-Unterricht

27.11.2020

16:00 –18:00


20.11.2020 

16:00 –18:00

Wie funktioniert die Lehre auf Distanz konkret? 

In diesem Seminar bekommen Sie Starthilfe und eine Einführung in die Grundlagen der Online-Lehre. Es werden die Basisfunktionen der verschiedenen Videokonferenz-Lösungen erklärt. Auch praktische eigenständige Programme zur Ergänzung der Videokonferenzen wie "frag.jetzt" oder "Etherpad" werden zusammen ausprobiert.

GEW Mecklenburg -Vorpommern

Chancen, Hindernisse und Risiken der Digitalisierung im Bildungsbereich - 

Vor, nach und während Corona

 

Teil ll

19.11.2020

17:00 –18:30

Im zweiten Teil betrachten wir kritisch die Digitalisierung und deren Sinn bzw. Unsinn. Wir gehen nicht nur auf die Digitalisierung seit März 2020 ein sondern betrachten auch die Zeit davor. Auch Risiken wie z.B. der sorglose Umgang mit Datenschutz und Datensicherheit sollen aufgezeigt werden. Genauso schauen wir auf bedenkliche Entwicklungen für Lehrer*innen wie z.B. die Entgrenzung der Arbeitszeit durch permanente Erreichbarkeit.

LEA

Nr. B7743

Anmeldung 

20 € regulärer Preis 

0 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder

Chancen, Hindernisse und Risiken der Digitalisierung im Bildungsbereich - 

Vor, nach und während Corona 

 

Teil I

17.11.2020 

17:00 –18:30

Im ersten Teil sehen wir uns gemeinsam die Möglichkeiten digitaler Tools an.  

Nutzbar für das synchrone Lernen, z.B. per Videokonferenz oder mit digitalen Endgeräten im Klassenzimmer und dann auch für das asynchrone Lernen (z.B. mit dem Lernmanagementsystem Moodle). 

 

 

LEA

Nr. B7743

Anmeldung 

20 € regulärer Preis 

0 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder

Basics GotoMeeting

Fortgeschrittene

18.11.2020

16:00 –18:00


12.11.2020

16:00 –18:00

Interaktive Elemente nutzen über externe Tools:  Umfrage-Tools, Whiteboard, Umfrage, Notizen kolloborativ bearbeiten und Fernsteuerung eines Teilnehmenden über GotoMeeting

Kompetenzziel: Alle Teilnehmenden haben einen Überblick über die Funktionen von GotoMeeting  sowie geeigneter zusätzlicher Tools und können diese sinnvoll mit GoToMeeting kombinieren. Beim zweiten Termin ist viel Raum zum Ausprobieren und für kollegiale Beratung. Es gibt viele Tipps unter anderem  zu Themen wie:
Gute Gesprächsleitung durch Gruppenchat, Umfragen und Meinungsbilder abbilden und gemeinsam Texte bearbeiten.

SRH 

Stephen-Hawking-Schule

Methodenvielfalt online – vom Klassenraum ins Internet 

Teil 1

09.11.2020

16:00 –18:00


Teil 2

11.11.2020

16:00 –18:00

Teilnahmevoraussetzung: Grundlegende Vertrautheit mit den gängigen Videokonferenzprogrammen.

Bitte beide Termine einplanen!

Wie können bewährte didaktische Methoden im virtuellen Raum genutzt werden?
Dabei werden wir uns die folgenden Methoden ansehen:
• Stationenarbeit
• Gruppenarbeit
• Murmelgruppe
• „think, pair, share“
• Fishbowl-Diskussion
• World Cafe
• „Lernen durch Lehren“ (Schüler*innen bereiten und halten eigene Unterrichtsstunden)

Auf Anfrage können weitere Methoden, die Sie bisher im Unterricht genutzt haben und jetzt gerne online umsetzen möchten, aufgegriffen werden. Bitte beschreiben sie kurz in einer Mail welche Methoden sie bisher im analogen Unterricht genutzt haben und senden sie diese bitte bis zum 5.11.2020 an Herrn Mathias Weidner unter kontakt@distanceteaching.de.

GEW Mecklenburg -Vorpommern

Seminar 11120

Anmeldung 


Teilnahme kostenlos 

vorrangig GEW-Mitglieder 





Basics GotoMeeting

Einsteiger

05.11.2020

16:00 –18:00


04.11.2020

16:00 –18:00

Im Workshop "Basics GotoMeeting" werden die Grundfunktionen von GoToMeeting vorgestellt. Von 16:00  bis 16:30 Uhr findet ein “Check-In” statt - dieser ist dafür gedacht optionale Probleme mit dem Einloggen, der Kamera oder dem Mikrofon zu beheben.

Begrüßung, "lange" Vorstellungsrunde mit Audio-Check, gemeinsame Mitschrift

Einführung in Basics von GotoMeeting als Teilnehmende

Einführung in Basic von GotoMeeting als Moderator*in 

Kompetenzziel: Haltung eines Referats mit Präsentation über Bildschirm-Freigabe und Moderation einer Diskussion mit Instantfeedback. 

SRH 

Stephen-Hawking-Schule

Einführung in den Online-Unterricht

20.10.20 und 22.10.20  

11:00 –13:00

 

Wie funktioniert die Lehre auf Distanz konkret? In diesen Seminar bekommen Sie Starthilfe und Einführung in die Grundlagen der Online-Lehre. 

Es werden die Basisfunktionen der  verschiedenen Videokonferenz-Lösungen erklärt.   

 Auch praktische eigenständige Programme zur Ergänzung der Videokonferenzen wie "frag.jetzt" oder "Etherpad" werden zusammen ausprobiert. So lernen die Teilnehmenden wie digitaler Fernunterricht interaktiv und ansprechend präsentiert werden kann.

LEA Nr. B8328

55 € regulärer Preis 

39 € reduzierter Preis für GEW Mitglieder 

Anmeldung 

Methodenvielfalt online – vom Klassenraum ins Internet

Teil II

22.10.2020

18:00 –19:30

Welche Methoden haben Sie bisher im Unterricht genutzt und  möchten diese jetzt gerne online umsetzen? Bitte beschreiben sie kurz in einer Mail welche Methoden sie bisher im analogen Unterricht genutzt haben und senden sie diese bitte bis zum 13.Oktober 2020 an kontakt@distanceteaching.de. Mathias Weidner, erfahrener Coach für den Einstieg in Distance Teaching, wird dann Vorschläge machen wie diese Methoden aus dem analogen in das virtuelle Klassenzimmer gebracht werden kann. 

IQSH

ITO0920

Anmeldung und Registrierung 

Teilnahme kostenlos

Methodenvielfalt online – vom Klassenraum ins Internet 

Teil I

21.10.2020

18:00 – 19:30 

Seit März 2020 gibt es zahlreiche neue Erfahrungen mit dem virtuellen Klassenzimmer.

Zu Beginn wurde vieles einfach gehalten, da oft Techniken und Möglichkeiten noch nicht bekannt oder verinnerlicht waren.

Wie können bewährte didaktische Methoden im virtuellen Raum genutzt werden?
Dabei werden wir uns die folgenden Methoden ansehen:
• Stationenarbeit
• Gruppenarbeit
• Murmelgruppe
• „think, pair, share“
• Fishbowl-Diskussion
• World Cafe
• „Lernen durch Lehren“ (Schüler*innen bereiten und halten eigene Unterrichtsstunden)
• Placemat – Platzdeckchen

IQSH

ITO0919

Anmeldung und Registrierung   

Teilnahme kostenlos


Onlineseminar Mitgliederkontakt über GoToMeeting 

für alle GEW-Aktiven, die Besprechungen und Sitzungen mit GoToMeeting planen

19.10.20 16:00 – 19:00 

13.10.20 16:00 – 19:00 

Im Workshop werden die Grundfunktionen von GoToMeeting vorgestellt. Von 16:00  bis 16:30 Uhr findet ein “Check-In” statt - dieser ist dafür gedacht optionale Probleme mit dem Einloggen, der Kamera oder dem Mikrofon zu beheben. Um 16:30 Uhr beginnt der Workshop  - wie bei jeder guten Veranstaltung gibt es zwischen- durch natürlich auch eine Pause. 

Damit mit der Technik alles klappt, wird erklärt worauf bei der Durchführung einer Online-Sitzung seitens der Moderation und seitens der Teilnehmenden geachtet werden muss. Learning by doing ist hier das Motto.  

Dieser Workshop findet in GoToMeeting statt. 

Dieses Videokonferenzprogramm ist eine nutzer*innenfreundliche Software für Besprechungen, bei denen es darum geht, in kleineren Gruppen gut in (Sicht-)Kontakt zu kommen. 

In diesem Workshop wird gezeigt, wie Besprechungen in GoToMeeting (auch mit etwas größeren Gruppen) beteiligungsorientiert und strukturiert ablaufen können.

Auch praktische eigenständige Programme zur Ergänzung der Videokonferenzen werden zusammen ausprobiert. Es gibt viele Tipps unter anderem  zu Themen wie: 

  • gute Gesprächsleitung durch Gruppenchat 

  • Umfragen und Meinungsbilder abbilden

  • gemeinsam Texte bearbeiten

Konkrete Fragen oder Anliegen können am besten schon bei der Anmeldung angeben werden oder im Workshop eingebracht werden. 

Mathias Weidner schöpft bei seinen Tipps für Lösungen aus einem reichen Erfahrungsschatz als Trainer*, Dozent* und Mitglied im Betriebsrat 4.0 von Lieferando. 

GEW BW

Teilnahme kostenlos und nur für GEW-Mitglieder aus Baden-Württemberg

Anmeldung:

für 13.10.20   

für 19.10.20   




 

Möglichkeiten von DistanceTeaching

08.10.2020 

16:00 -18:00

Ein Überblick über Grundfunktionen von Videokonferenztools. 

Wie funktioniert selbstständige virtuelle Gruppenarbeit ? Wie werden hybride Meetings gestaltet? Welche Möglichkeiten bieten interne und externe Tools (z.B. Telegram, frag.jetzt, Mentimeter, usw.) 

Vermittlung von Datenschutz im Sinne der DSGVO und Datensicherheit nach dem aktuellen Stand der Technik. Beantwortung von grundsätzlichen Fragen der Digitalisierung von Kommunikation vor, während und nach Corona.

DIGIDUCATION

Kompetenzzentrum

Universität Hildesheim

Anmeldung 

Teilnahme kostenlos

Professionelle Leitung von Online-Seminaren und Videokonferenzen

30.09.2020  18:00-19:30

Eine risikofreie Alternative zum Präsenzunterricht  für den Fall erneuter Schulschließungen oder strengen Hygiene-Auflagen.  Wie gestalte ich den Unterricht ansprechend im virtuellen Raum und moderiere dort Diskussionen zwischen Schüler*innen oder dem Kollegium? Wie nutze ich die zahlreichen Möglichkeiten der Digitalisierung, um eine attraktive und effektive Interaktion zu generieren?

IQSH

ITO0915

Anmeldung und Registrierung 

Teilnahme kostenlos


August 2020

Sommerakademie